Tag-Archiv: Weiterbildung

Frauen in der Denkmalpflege

Die Renovation von Kirchen und das Ausführen von Malerarbeiten an alten Gebäuden bewegte Sara Ambühl und Johanna Vogelsang zur Gründung ihres Ateliers Zweilicht. Die Begeisterung für historische Gebäude führte sie zur Weiterbildung in der Denkmalpflege. Ein Bericht aus dem Baublatt.

33 neue Handwerkerinnen und Handwerker in der Denkmalpflege

Die Zahl der Absolventinnen und Absolventen des Lehrgangs Handwerk in der Denkmalpflege steigt. Im November durften 33 weitere Berufsleute den eidgenössischen Fachausweis Handwerker/in in der Denkmalpflege empfangen. Herzliche Gratulation. Im Verzeichnis sind die Tätigkeitsfelder und Arbeitsschwerpunkte sowie die Kontaktdaten der Fachausweisinhaber ersichtlich. Weiterlesen

Sparen in der Denkmalpflege

Beliebt aber teuer. Aufgrund von Sparprogrammen wird immer weniger Geld für die Denkmalpflege ausgegeben. Die Situation in der Schweiz ist im Vergleich zum Ausland weniger prekär. Anstatt der benötigten 30 Millionen Franken stellt der Bund für die Periode von 2012 bis 2015 26 Millionen zur Verfügung. Boris Schibler, der stellvertretende…

Neue Perspektiven, historische Werte

Die Schreinerzeitung hat Marco Böckli kürzlich während eines Moduls der Ausbildung zum «Handwerker/in in der Denkmalpflege» besucht. Sie schreibt: «Für Schreinerinnen und Schreiner bietet dieser berufsbegleitende Lehrgang interessante Perspektiven in einem Nischenmarkt.»

«Diese Weiterbildung hat meine Sicht auf den Beruf verändert»

Der Gipser Giuseppe Russo hat 2006 den Pilotlehrgang Handwerk und Denkmalpflege des Schweizerischen Maler- und Gipserunternehmer-Verbands besucht. In einem Porträt in der Andelfinger Zeitung erzählt er, wie er noch heute von der Ausbildung profitiert. Weiterlesen