Previous Image
Next Image

info heading

info content

Eine aussichtsreiche Weiterbildung

Eine aussichtsreiche Weiterbildung

Handwerker/innen in der Denkmalpflege mit eidg. Fachausweis verfügen über die notwendigen Qualifikationen zur Arbeit an historisch wertvollen Bauten. Der Start des nächsten Lehrgangs ist geplant für Frühling 2019.

News

11.04.2017 | «Ich schätze es an einem Stück Geschichte arbeiten zu dürfen»

Claudia Michel aus Illnau schloss den Lehrgang Handwerk in der Denkmalpflege mit dem besten Gesamtergebnis ab. Wovon sie durch die Weiterbildung am meisten profitiert und was ihre ausgezeichnete Abschlussarbeit beinhaltete, berichtet sie im Interview.

16.03.2017 | «Es geht darum, den wahren Wert eines Objekts zu erhalten»

Marco Böckli hat sich als Handwerker in der Denkmalpflege FA in der Fachrichtung Möbel/Innenausbau spezialisiert. Vom zusätzlichen Fachwissen profitiert er nicht nur bei Aufträgen an denkmalgeschützten Bauten. Auch bei kleineren Objekten kann er dank der Weiterbildung besser beurteilen, welche Elemente erhalten bleiben sollen.

16.02.2017 | «Die Freude an alten Bauten weitergeben»

Die Instandstellung einer Pionierarbeit wie die des Perrondachs am Bahnhof Oberwinterthur erfordert nicht nur Fachwissen, sondern auch ein grosses Interesse am Erhalt historischer Objekte. Im Interview schildert der gelernte Zimmermann Florian Schlegel, wie sich seine Herangehensweise durch die Weiterbildung zum Handwerker in der Denkmalpflege FA mit Fachrichtung Holzbau verändert hat.

15.02.2017 | Im Fokus des 2018 steht das Kulturerbe

Die EU erklärte das Jahr 2018 zum Jahr des Kulturerbes und die Schweiz unterstützt die Initiative. Diese setzt die Leistungen des kulturellen Erbes für die Gesellschaft in den Fokus. Dabei steht das Jahr 2018 unter dem Patronat von Bundesrat Alain Berset. Diverse Projekte auf europäischer, nationaler, regionaler und lokaler Ebene…

01.02.2017 | 38 frischgebackene Handwerker/-innen in der Denkmalpflege

Nach zweijähriger Ausbildung erhielten die 38 Absolventinnen und Absolventen des Lehrgangs ihre Diplome. Jetzt dürfen sie sich stolz Handwerker/innen in der Denkmalpflege mit eidg. Fachausweis nennen. An der Schlussfeier wurden auch die besten Gesamtergebnisse ausgezeichnet.