Fachrichtung Möbel/Innenausbau

schreiner_01

Berufsbild

Handwerkerinnen und Handwerker in der Fachrichtung Möbel und Innenausbau reparieren und vervollständigen Vertäfelungen, Verkleidungen, Türen, Geländer und Möbel in historischen Gebäuden. Sie beurteilen die Konstruktionsweise sowie die Materialien von Objekten und erkennen deren Funktion und Stil. Detailtreu führen sie Ergänzungen und Wiederherstellungen in traditio­nellen Verfahren aus. Dazu gehören auch entsprechende Oberflächenbehandlungen wie das Polieren mit Schellack.

Ausführliche Fassung des Berufsbilds (PDF, 78 KB)

Tätigkeitsübersicht und Qualifikationsprofil

Welche Tätigkeiten in dieser Fachrichtung für die Berufsprüfung beherrscht werden müssen und wie die Kompetenzen gemessen werden, zeigt das Dokument Tätigkeitsübersicht und Qualifikationsprofil (PDF, 631 KB) auf.

Ausbildung

Modul U1 – Grundsätze der Denkmalpflege und Bezug zum Objekt

Kompetenz

Die Absolventen verfügen über Grundkenntnisse bezüglich der Funktionsweise, der Hauptaufgaben, Kernaspekte und Anliegen der Denkmalpflege. Sie können zudem ein Objekt charakterisieren und bezüglich des Zustands und der Materialisierung einschätzen.

Inhalt

  • Chartas als Grundsätze der Denkmalpflege
  • Architektonische Stilkunde
  • Quellenerschliessung
  • Materialkunde und Entwicklungsgeschichte der Baumaterialien
  • Grundkenntnisse des politischen und gesellschaftlichen Kontexts zur Bauzeit
  • Schadenaufnahme und Schadensprozesse

Voraussetzungen

  • Eidgenössischer Fähigkeitsausweis eines Handwerkberufs des Baugewerbes oder gleichwertige Qualifikationen
  • Berufliche Erfahrungen mit Handwerksarbeiten im historischen Bestand
  • Interesse an der Thematik und Motivation, im Bereich der historischen Bausubstanz vertiefte Kompetenzen zu erlangen

Anbieter 1: HF Holz Biel

Ort: HF Holz Biel
Kurszeiten: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag (jeweils 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr)

Anbieter 2: Branchen-Fachschule Luzerner Schreiner

Ort: Schreinerausbildungszentrum Rothenburg
Kurszeiten: Freitag, Samstag (jeweils 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr)

Weitere Informationen auf der Website des Anbieters


Modul U2 – Vorgehensweise, Intervention und Unterhalt

Kompetenz

Die Absolventen verfügen über Grundkenntnisse der Materialtechnologie und erarbeiten unter Zuhilfenahme der in Modul U1 vermittelten Informationen in Bezug auf Materialien, Materialtechniken und Schadensprozesse mögliche Interventionen. Zudem verfügen sie über Kenntnisse der Arbeitsweise und Schwerpunkte der in der Fachgruppe beteiligten Gewerke.

Inhalt

  • Grundsätze der Bauphysik
  • Interventionen und Massnahmenentwicklung
  • Materialien und Arbeitstechniken
  • Unterhalt und Pflege

Voraussetzungen

  • Eidgenössischer Fähigkeitsausweis eines Handwerkberufs des Baugewerbes oder gleichwertige Qualifikationen
  • Erfolgreicher Abschluss des Moduls U1

Anbieter 1: HF Holzbau Biel

Ort: HF Holz Biel
Kurszeiten: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag (jeweils 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr)

Anbieter 2: Branchenfachschule Luzerner Schreiner

Ort: Schreinerausbildungszentrum Rothenburg
Kurszeiten: Freitag und Samstag (jeweils 08.15 Uhr bis 16.30 Uhr)


Modul I3 – Grundlagen, Anschlüsse Bauteile, Kulturgeschichte

Kompetenz

Die Absolventen können anhand der kulturgeschichtlichen Grundlagen das historische Gut ihres Fachs korrekt einordnen und daraus Schlüsse für das weitere Vorgehen ziehen.

Inhalt

  • Erfassung des Ist-Zustandes in der verbauten Umgebung des historischen Gutes
  • Hinweise über eventuelle Voraussetzungen Brandschutz, Wärmedämmung,
    Schalltechnik und Einbruchschutz geben
  • Vorschlag möglicher Konzepte unter Sensibilität der Wahrung von historischer Substanz und Aufzeigen allfälliger Konsequenzen

Voraussetzungen

  • Eidg. Fähigkeitszeugnis als Schreiner/in, Holzbildhauer/in oder Drechsler/in und erfolgreicher Abschluss des Moduls U1.

Anbieter: Branchenfachschule Luzerner Schreiner

Ort: Schreinerausbildungszentrum Rothenburg
Kurszeiten: Freitag und Samstag (jeweils 08.15 Uhr bis 16.30 Uhr)


Modul I4 – Voruntersuchungen, Konstruktions- und Funktionsteile restaurieren

Kompetenz

Die Absolventen sind in der Lage, Mittel und Wege zu finden, um die Substanz des Innenausbaus bestmöglich zu erhalten.

Inhalt

  • Grundlagen von Analysen und Untersuchungen
  • Stilepochen und ihre Konstruktionen und Funktionen
  • Rekonstruktion von historischen Konstruktionen und Funktionen mit den angepassten Techniken
  • Finden der idealen Lösung unter Berücksichtigung aller Ansprüche der Funktionen und ästhetischer Aspekte
  • Festigung geschädigter Originalsubstanz mit geeigneten Materialien
  • Beurteilung der Schadenslage und möglicher Auswirkungen eines Schädlingsbefalls

Voraussetzungen

  • Eidg. Fähigkeitszeugnis als Schreiner/in, Holzbildhauer/in oder Drechsler/in und erfolgreicher Abschluss der Moduls U1 und I3.

Anbieter: Branchenfachschule Luzerner Schreiner

Ort: Schreinerausbildungszentrum Rothenburg
Kurszeiten: Freitag und Samstag (jeweils 08.15 Uhr bis 16.30 Uhr)


Modul I5 – Intarsien und Furniere bearbeiten

Kompetenz

Die Absolventen können Ergänzungen in Bezug auf Material, Faserverlauf und Farbe integrieren und Holzarten sowie deren Eigenschaften unterscheiden.

Inhalt

  • Holzauswahl (Farbe, Maserierung, Faserverlauf)
  • Leimauswahl und -anwendung (inkl. Spanntechnik)
  • Materialauswahl für das Kitten des Belages
  • Verarbeitung diverser Materialien (Schildpatt, Knochen, Elfenbein, Leder, Perlmutt, Metalle)

Voraussetzungen

  • Eidg. Fähigkeitszeugnis als Schreiner/in, Holzbildhauer/in oder Drechsler/in und erfolgreicher Abschluss der Moduls U1, I3 und I4.

Anbieter: Branchenfachschule Luzerner Schreiner

Ort: Schreinerausbildungszentrum Rothenburg
Kurszeiten: Freitag und Samstag (jeweils 08.15 Uhr bis 16.30 Uhr)


Modul I6 – Oberfläche bearbeiten

Kompetenz

Die Absolventen haben Kenntnisse der Grundlagen der Oberflächenbearbeitung sowie von Reinigungsmitteln und deren Auswirkungen. Sie beherrschen zudem alte Oberflächenbearbeitungstechniken.

Inhalt

  • Reinigung von Oberflächen mit Lösemitteln
  • Produktauswahl beim Beizen
  • Oberflächenveredelungs- und Auftragsverfahren (polieren, mattieren, wachsen, spritzen)
  • Reversible Retouchen auf Oberfläche

Voraussetzungen

  • Eidg. Fähigkeitszeugnis als Schreiner/in, Holzbildhauer/in oder Drechsler/in und erfolgreicher Abschluss der Moduls U1, I3, I4 und I5.

Anbieter: Branchenfachschule Luzerner Schreiner

Ort: Schreinerausbildungszentrum Rothenburg
Kurszeiten: Freitag und Samstag (jeweils 08.15 Uhr bis 16.30 Uhr)


Modul I7 – Schlüssel, Schlösser und Beschläge bearbeiten

Kompetenz

Die Absolventen können Objekte analysieren, Beschläge den jeweiligen Zeitepochen zuordnen und die notwendigen Schritte einordnen.

Inhalt

  • Grundlagen von Beschlägen und deren Bearbeitung
  • Beizug von Fachspezialisten
  • Demontagen und Montagen

Voraussetzungen

  • Eidg. Fähigkeitszeugnis als Schreiner/in, Holzbildhauer/in oder Drechsler/in und erfolgreicher Abschluss der Moduls U1, I3, I4, I5 und I6.

Anbieter: Branchenfachschule Luzerner Schreiner

Ort: Schreinerausbildungszentrum Rothenburg
Kurszeiten: Freitag und Samstag (jeweils 08.15 Uhr bis 16.30 Uhr)


Kosten

Die Kosten der Ausbildung betragen 18’140 Franken brutto inkl. Material (Stand: April 2018, Änderungen vorbehalten). Der Lehrgang wird vom Bund subventioniert. Nach Ablegen der eidgenössischen Abschlussprüfung werden den Absolventen 50% der Kurskosten auf Antrag rückerstattet (unabhängig vom Prüfungserfolg). Zusätzlich sind Verbandsbeiträge und weitere Vergünstigungen möglich (ZPK, MAEK, Sektionsmitglieder VSSM). Die Kosten für die eidgenössische Abschlussprüfung betragen 1850 Franken (Stand März 2018).

Kontaktperson

Armin Schmid, Leiter Weiterbildung
Verband Luzerner Schreiner, Buzibachstrasse 31b, 6023 Rothenburg
041 280 32 02, a.schmid@luzerner-schreiner.ch